Steckrübengemüse mit Kasseler Schweinenacken

Der größe Teil der Steckrübe, deren Verarbeitung hier begonnen hat habe ich im Crockpot verarbeitet und daraus wurde

Steckrübengemüse mit Kasseler Schweinenacken

Zutaten:

1.000 g Kassler Schweinenacken mit Knochen
2.000 g Steckrübe
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
800 ml Gemüsebrühe
2 Prisen Zucker
2 EL Majoran
1 TL Thymian
5 Lorbeerblätter
Salz
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
Muskatnuss, frisch gerieben

Zubereitung:

Die Steckrübe und die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Beides in den Crockpot geben und mit den Gewürzen vermischen. Dabei vorsichtig salzen, da das Kassler noch für genügend Würze sorgt.

Steckrübengemüse 1

Die Brühe angießen und das Stück Kassler Nacken in der Mitte des Pots in die Steckrübenwürfel drücken und den Crockpot verschließen und anstellen.

Steckrübengemüse 2

Garzeit: 12 Stunden auf LOW

Am Ende der Garzeit ca. 2/3 der Steckrüben und das Kasseler aus dem Crockpot nehmen. Die verbliebenen Steckrüben mit der Gemüsebrühe pürieren. Die Steckrübenwürfel wieder dazugeben und alles bei Bedarf mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Vom Kasseler den Knochen auslösen und das Fleisch in Scheiben schneiden.

Dazu fehlen dann nur noch die Kartoffeln und es kann serviert werden.

Anmerkungen:
Das Kasseler war so zart, das ich mit 2 Fingern die Knochen herausziehen konnte. Das Schneiden gestaltete sich sehr schwierig, da das Fleisch beinahe auseinanderfiel – sehr zart und mürbe.
Da sich Steckrübe gerne von anderen Zutaten das Aroma ausleiht, werde ich bei einer erneuten Zubereitung auf diese Menge noch 500 g Möhren mit hineinschnibbeln. Die Möhre wird den einfachen Rübengeschmack sehr gut nach vorne bringen.
Über die lange Garzeit hatte die Farbe der Steckrüben sehr gelitten und stellte sich als ein mehr das schmuddliges braun-orange dar – geschmeckt hat es. Beim nächsten Mal werden sie wieder ganz normal auf dem Herd zubereitet, dann klappts auch mit der Optik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.