Pasta mit Steckrübe und Krakauer

Gerade im Herbst/Winter lässt sich aus Steckrüben so manch deftiges Gericht zaubern. Bei meinem Bauern habe ich ein schönes Exemplar erstanden und so wird es in den nächsten Tagen eben öfter mal Steckrüben-Variationen geben. Heute ein Rezept, das ich hier entdeckt habe. Der Speck war mir zu einfach und darum habe ich, neben ein paar kleinen Änderungen, auch noch Krakauer Würstchen drangeschnibbelt.

Pasta mit Steckrübe und Krakauer

Zutaten für 2 Portionen:

200 g Maccheroni
250 g Steckrüben
40 g durchwachsener Speck
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
50 ml Gemüsebrühe
125 ml Kaffeesahne (12% Fett)
Salz
Pfeffer
etwas Muskatnuss, frisch gerieben
1 Prise Cayennepfeffer
1 TL Thymian, gehackt
1 Krakauer Würstchen à 125 g

Zubereitung:

Die Steckrübe putzen, in feine Würfel schneiden. Den durchwachsenen Speck fein würfeln, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Krakauer Würstchen in Scheiben schneiden.

Die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Speck 2 Minuten bei mittlerer Hitze darin braten. Zwiebel-, Knoblauch- und Steckrübenwürfel dazugeben, weitere 5 Minuten bei mittlerer Hitze schmurgeln lassen.

Gemüsebrühe und Sahne dazugießen und etwas einkochen lassen. Krakauer und Thymian hinzufügen, etwas Muskatnuss darüberreiben und die Soße weitere 2 Minuten köcheln lassen.

Nudeln abgießen, mit der Soße vermischen und mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Cayennepfeffer würzen und abschmecken.


Zubereitungszeit:
30 Minuten
Nährwerte pro Portion ca.: 577 kcal/2.415 kJ • 37,9 g F • 21,7 g E • 37,9 g KH • 3,16 BE

Steckruebe 1Hier das Prachtexemplar mit einem Gewicht von 2,3 kg inklusive der leichten Erdanhaftungen.

Ein Kommentar zu “Pasta mit Steckrübe und Krakauer

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.