Pasta mit Pilzen und Bohnen

Warum nicht mal öfter einen Tag in der Woche einlegen, an dem man auf Fleisch verzichtet? Das fehlende Eiweiß lässt sich dabei sehr gut durch Hülsenfrüchte ersetzen, hier sind es Bohnen. Angeregt zu diesem Rezept wurde ich durch ein Rezept aus Essen & Trinken – Für jeden Tag aus Februar 2007. Ich habe die weißen Bohnen durch Wachtelbohnen ersetzt, und weil die Pilze als Konserve vorrätig waren, habe ich auf frische Champignons verzichtet. Geschmeckt hat es allemal und das Fleisch fehlte mir auch nicht. Beim nächsten Mal vielleicht noch etwas gehackte Petersilie an die

Pasta mit Pilzen und Bohnen

Zutaten für 4 Portionen:

2 Dosen Wachtelbohnen (à 240 g ATG1)
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
2 Dosen Champignons (à 170 g ATG1)
400 g Orecchiette (Nudeln)
Salz
3 EL Olivenöl
1 Dose Pizzatomaten (400 g EW1)
125 ml Gemüsebrühe
Zucker
Pfeffer
Zitronensaft
60 g frisch geriebener Parmesan

Zubereitung:

Bohnen und Champignons jeweils in einem Sieb gut abtropfen lassen. Knoblauchzehen und Zwiebel fein würfeln.

Orecchiette nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser kochen.

In der Zwischenzeit Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Pilze darin anbraten. Knoblauch und Zwiebeln dazugeben und weitere 2 Minuten bei verringerter Hitze braten.

Die Pizzatomaten in die Pfanne geben und mit der Brühe auffüllen. 1 gute Prise Zucker dazugeben. Zugedeckt 4 Minuten schmoren lassen. Die Bohnen dazugeben und weitere 3 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen und abschmecken.

Nudeln abgießen und gut abtropfen lassen und mit der Pilz-Bohnen-Sugo mischen und mit reichlich Parmesan bestreuen.


Nährwerte pro Portion ca.:
631 kcal/2.642 kJ – 19,1 g F – 26,9 g E – 86,9 g KH – 7,21 BE


Anmerkungen:

1 ATG=Abtropfgewicht • EW=Einwaage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.