Hähnchen in der Brine

Ich mag Hähnchen, es muss aber würzig sein und darf auf gar keinen Fall fad schmecken. Viel zu selten kommt es bei mir vom Grill. Das liegt vor allem daran, das die Marinade oder die Gewürze schneller verbrennen, als die Keule gar ist. Da kommt mir die Zubereitung mit einer Brine sehr entgegen. Brine ist eine Würzflüssigkeit, in der das Fleisch eingelegt wird und die man sich nach seinem Gusto gestalten kann. Bei Zorra gab es im Mai so ein Hähnchen und ich habe das für meine drei Hähnchenkeulen genutzt, die ich in Drumsticks und die obere Keule geteilt habe. Hier also mein Rezept für

Hähnchen in der Brine

Zutaten:

Fleisch:
1.000 g Hähnchenfleisch

Brine pro kg Fleisch:
1.200 ml Wasser
60 ml Orangesaft
10 ml Zitronensaft
10 ml Sojasoße
60 g Salz
13 g Zucker
1,2 g Kreuzkümmel, ganz
0,6 g Fenchelsamen1 (optional)
2 g Pfefferkörner, schwarz
3 Pimentkörner
1 Lorbeerblatt
1 Stängel frischer Liebstöckel1, zerzupft
1,5 Knoblauchzehen, feinst gehobelt

Zubereitung:

Wasser, Orangensaft, Zitronensaft und Sojasoße miteinander vermischen und darin Salz und Zucker auflösen.

Die Gewürze (Kreuzkümmel, Fenchel, Pfeffer, Piment, Lorbeer) in einem Mörser oder elektrischen Kaffeemühle grob zermahlen. Dann ebenfalls in die Flüssigkeit geben und verrühren.

Den Knoblauch in feinste Scheiben hobeln oder schneiden, den Liebstöckel zerzupfen und beides der Brine zusetzen.

Hähnchen in der Brine 1

Das ganze Hähnchen oder die Hähnchenteile in einen Gefrierbeutel oder eine Vakuumtüte geben, die Brine hineinfüllen und den Beutel luftfrei verschließen. Den Beutel über Nacht im Kühlschrank lagern und 2 Stunden vor dem Grillen entnehmen.

Hähnchen in der Brine 2

Kurz vor dem Grillen das Fleisch aus der Brine nehmen und abtropfen lassen.

Die Brine darf kein weiteres Mal benutzt werden und MUSS entsorgt werden.

Das Hähnchen oder die Fleischteile können jetzt auf einem Grill oder auch im Backofen in einer Reine mit Gitter gegart werden. Ein ganzes Hähnchen mit der Brust nach unten bei 160 °C Heißluft für 35 Minuten braten, dann wenden und weitere 40 Minuten braten. Danach die Temperatur auf 180 °C erhöhen und in 15 bis 20 Minuten fertig braten.

Anmerkungen:
Mit dieses Rezept kann man Hähnchen(-teile) im Ofen backen oder auch sehr gut auf einem Grill zubereiten.
1 Fenchel und Liebstöckel habe ich dieses Mal nicht verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.