Schweinefleisch Bombay

Ein Rezept, das ich in den 70er Jahren kennengelernt habe. Meine Mutter hatte es früher gelegentlich gekocht. Lange Zeit habe ich von der Erinnerung gezehrt, bis ich es dann nach einer Suche an verschiedenen Stellen im Internet wieder entdeckt habe. Ich habe es ein weinig verändert. So habe ich es mit Paprika- und Peperonischote ergänzt und die Schlagsahne durch Kokosmilch ausgetauscht.

Schweinefleisch Bombay

Zutaten für 4 Portionen:

500 g Schweineschnitzel1
4 EL Sojasoße
4 EL Sherry
2 mittelgroße Möhren
1 rote Paprikaschote
0,5 rote Peperonischote
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 kleine Knoblauchzehe
3 EL Pflanzenöl
2 EL Currypulver
250 ml Gemüsebrühe
0,5 EL Speisestärke
etwas Wasser
250 ml Kokosmilch
2 mittelgroße Bananen
200 g TK-Erbsen
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Die Schnitzel in feine Würfel oder Streifen schneiden und in einem Gefrierbeutel geben. Die Sojasoße und den Sherry verrühren und die Schnitzel damit übergießen. Den Beutel luftfrei verschließen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank marinieren lassen.

Die Karotten und die Knoblauchzehe schälen und in feine Würfel schneiden. Die Paprikaschote waschen, vom Kerngehäuse befreien und in gefällige Stücke schneiden. Die Peperonischote waschen und in feine Ringe schneiden. Die Frühlingszwiebeln getrennt nach dem grünen und weißen Teil schräg in Scheibchen schneiden.

Pflanzenöl erhitzen und das Fleisch darin kräftig anbraten. Die Karotten und die weißen Frühlingszwiebeln zum Fleisch geben, ebenso die Paprika und Peperoni. Alles kurz mit anschwitzen und dann das Fleisch mit Curry bestäuben, kurz mitschmoren und mit Brühe und Kokosnussmilch auffüllen. Das Ganze zugedeckt bei schwacher Hitze 10 bis 15 Minuten köcheln lassen.

Etwas Speisestärke mit wenig kaltem Wasser glatt rühren und das Gericht damit binden. Die Bananen schälen und in Scheiben schneiden. Mit den Erbsen und den grünen Frühlingszwiebeln unter das Gericht heben und zusammen weitere 4 bis 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken, anrichten und servieren. Dazu passt Reis.

Nährwerte pro Portion ca.: 459 kcal/1.921 kJ – 17,1 g F – 35,8 g E – 35,5 g KH – 2,95 BE

Anmerkungen:
1 Als Fleisch eignet sich ebenso Schweineschulter oder Schweinenacken. Ich habe Schweinefiletköpfe dafür verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.