Frische Zwiebel-Knoblauch-Mettwurst – Ham’se noch Hack (Teil 1)

Beim Fleischer meines Vertrauens war gemischtes Hackfleisch im Sonderangebot. Ich habe mich dazu hinreißen lassen 5 kg zu kaufen und dann daraus einiges zu erzeugen. Alles in allem eine rundum gelungene Sommer-Wurschtelei.

Als erstes gab es mal wieder diese wunderbaren Frikadellen nach Metzgerart, für die ich 500 g Hackfleisch verbraucht habe. Die restlichen 4,5 kg wurden in 3 Teile zu jeweils 1,5 kg aufgeteilt und daraus wurde dann in Teil 2 Hackfleisch-Bratwurst nach Thüringer Art und in Teil 3 ein Fleischkäse aus Hackfleisch. In diesem 1. Teil ist der Star die

Frische Zwiebel-Knoblauch-Mettwurst

Zutaten:

Fleisch:
1500 g gemischtes Hackfleisch

Gewürze/Zutaten pro kg:
50 g Zwiebeln
15 g Nitritpökelsalz
6 g Knoblauchpaste
4 g Meersalz
3 g schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
3 g Paprikapulver, edelsüß
2 g Traubenzucker
0,5 g Natriumascorbat (optional)

Verarbeitung:

Die trockenen Gewürze abwiegen und miteinander vermischen.

Die Zwiebeln mit der Küchenreibe kleinraffeln und die Knoblauchpaste dazugeben und gut untermischen.

Anschließend das Hackfleisch mit der Zwiebelmasse und den Gewürzen sehr gut vermischen. Ich benutze dazu meine Küchenmaschine mit Knethaken.

Dann in Zwiebelmettwurst-Sterildärme (43/20) abfüllen und jeden Darm natürlich nach dem Füllen am unteren Ende zubinden.

Im Kühlschrank 12 bis 24 Stunden umröten lassen und danach innerhalb von 1 bis 2 Tagen verbrauchen oder einfrieren.


Nährwerte pro 100 g ca:
235 kcal/984 kJ – 17,6 g F – 18,7 g E – 1 g KH – 0,09 BE


Anmerkungen:
Wer es pikanter mag, kann ja später auf dem Brot oder Brötchen noch mit Pfeffer und Salz nachwürzen.

Ähnliche Beiträge:

2 Kommentare zu “Frische Zwiebel-Knoblauch-Mettwurst – Ham’se noch Hack (Teil 1)

  1. Bruce Morrison

    I do not understand what you mean in two areas of the receipt. Do I cook the dry spices or just mix them well? Also it say 12 can reddening 24 hours. I assume that mean to putt the mixture in the refrigerator for 24 hours so the mixer to get red in color. Is that correct?

    • Simpelmeier

      Nein, das stimmt so nicht. In diesem Rezept wird nichts gekocht. Alle Zutaten werden so wie sie sind verarbeitet.
      Wenn alles gut miteinander vermischt wurde, wird das Zwiebel-Knoblauch-Hackfleisch in die Wursthüllen abgefüllt. Da Hackfleisch sehr empfindlich ist, werden die Würste im Kühlschrank gelagert, bis sie „umgerötet“ sind.
      Was bedeutet das? Nach der Zugabe von allen Gewürzen und Zutaten, verfärbt sich das Hackfleisch und wird deutlich blasser (leicht grau). Diese Farbe ändert sich durch das Nitritpökelsalz und die Würste bekommen ihre appetitliche rötliche Färbung. Dieser Vorgang dauert zwischen 12 bis 24 Stunden. Einfach die Würste beobachten und man erkennt dann, wann man mit dem Verzehr beginnen kann.
      Diese Zeitangabe gilt allerdings nur für das Darmkaliber von 43 mm. Stärkere Durchmesser benötigen mehr Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.