Streichbare Butter mit Rapsöl

Ihr kennt bestimmt die Butter, die seit einiger Zeit durch die Werbung geistert und durch Rapsöl auch streichfähig ist, wenn sie aus dem Kühlschrank kommt. Angeregt durch The Shiksa in the kitchen frage ich mich: “Warum in aller Welt soll ich das kaufen und nicht einfach selber machen?” Also … Butter und Rapsöl holen und weil ich das lieber leicht gesalzen mag, auch noch ein bisschen Meersalz. Auf geht’s …

Streichbare Butter mit Rapsöl

Zutaten für 250 g:

195 g Butter
52,5 g kaltgepresstes Rapsöl
2,5 g Meersalz

Zubereitung:

Die Butter in kleinere Stücke schneiden, die Stückchen voneinander trennen und Zimmertemperatur annehmen lassen. Durch das Trennen nimmt die Butter schneller Temperatur an.

Butter, Meersalz und Rapsöl in den Zerkleinerer geben. Wer keine gesalzene Butter möchte, lässt das Salz einfach weg. Jetzt alles kräftig durchmischen; zwischendurch mit einem Gummischaber die Butter vom Rand schaben, damit die Messer sie wieder erreichen.

Streichzarte Butter mit Rapsoel 1

Die fertig gemixte Butter in eine verschließbare Frischhaltedose geben, im Kühlschrank durchkühlen und aufbewahren. Diese Butter ist auch aus dem Kühlschrank heraus streichfähig.

2 Kommentare zu “Streichbare Butter mit Rapsöl

  1. Ralf

    Danke für den Tip. Habs heute ausprobiert und hat wirklich toll funktioniert.
    Jetzt kann ich wenigstens wirklich gute Butter auf gute Art verfeinern und muss nicht immer dieses Laborergebnis im Supermarkt kaufen.
    Gruß Ralf

    • Das freut mich, Ralf.
      Etwas Gutes auf einfache Art herzustellen ist auch meine Motivation und dabei verzichte ich gerne auf die Industrie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.