Schinkenkocher

Vor einiger Zeit habe ich mir von meinem befreundeten Metzger einen Schinkenkocher ausgeliehen. Dabei ist es wichtig, dass die Form in meinen Einkocher passt. Dazu darf die Diagonale nicht größer als 34 cm sein, sonst passt er leider nicht rein. Es handelte sich dabei um einen Adelmann 643 Schinkenkocher, der innen ca. 22×16 cm misst und 3 bis 4 kg fasst. Daraus ergibt sich eine Diagonale von knapp 30 cm und das ist ausreichend. Nach der Ausleihe habe ich mal vorgefühlt, ob er aus seiner Sammlung an Schinkenkochern, nicht einen verkaufen möchte. Da er sie nicht alle braucht, fiel es ihm etwas leichter, sich von einer zu trennen. Wir einigten uns auf einen Preis, der für beide angenehm ist und nun habe ich ein weiteres Gadget in meiner Metzgerausstattung.

Schinkenkocher_643_1

Diese Form hat schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel und ist schon etwas vom Pökelsalz angefressen. Das ist bei Aluminium auch kein Wunder. Wenn ich sie jetzt aber immer ordentlich mit Klarsichtfolie auslege, wird sie mich mit Sicherheit überleben.

Schinkenkocher_643_2

Jetzt macht es noch mehr Spaß einen leckeren Kochschinken oder eine Bauchrolle herzustellen – wir werden sehen.

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*